Berufsbild: Ärztin/Arzt

Eine Ärztin misst den Blutdruck einer Patientin.

Was macht ein/e Ärztin/Arzt bei der Caritas?

Das Aufgabengebiet von Ärztinnen und Ärzten bei der Caritas umfasst die medizinische Betreuung der PatientInnen, vor allem im ambulanten Bereich. Darüber hinaus werden PatientInnen und Angehörige in psychosozialer Hinsicht begleitet und beraten.

 

Palliativmedizin

Ärztinnen und Ärzte sind vorwiegend als AllgemeinmedizinerInnen tätig, aber auch spezialisiert in der Palliativmedizin. Sie arbeiten bei der Caritas in der Regel in einem multidisziplinären Team (mobile Palliativteams) und mit ehrenamtlichen HospizbegleiterInnen.

 

Koordination

Organisation, Koordination und Vernetzung, z.B. zu anderen psychosozialen oder medizinischen Diensten, sind weitere Eckpfeiler des Aufgabenbereichs.

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Ärzte und Ärztinnen stellen sich aber auch ehrenamtlich z.B. für die medizinische Grundversorgung von Wohnungslosen zur Verfügung.

 

 

Mögliche Einsatzbereiche für ÄrztInnen bei der Caritas

  • Hospiz & Palliativ
  • Louise-Bus Wien: Das Team des Louise-Busses hilft Obdachlosen kostenlos bei gesundheitlichen Problemen.
  • Marienambulanz Graz: Medizinische Erst- und Grundversorgung für unversicherte Menschen sowie für Versicherte, die die Schwelle im öffentlichen Gesundheitssystem nicht überwinden können.
  • Haus Franziskus: Ehrenamtliche medizinische Grundversorgung für Wohnungslose.

Ausbildung

Medizinische Universitäten (Diplomstudium Humanmedizin)

Privatuniversitäten (Studium der Humanmedizin)

 

Zulassungsprüfung

Um zum Studium der Humanmedizin an den Universitäten Wien, Graz und Innsbruck zugelassen zu werden, ist es erforderlich vor Beginn des Studiums eine Zulassungsprüfung erfolgreich zu absolvieren. Deshalb ist es wichtig, sich bereits im Jänner/Februar (der genaue Zeitrahmen wird jedes Jahr auf den Homepages der Medizinischen Universitäten zeitgerecht veröffentlicht) für die Zulassungsprüfung anzumelden. Auch an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität und der Danube Private University werden Aufnahmeverfahren durchgeführt.

 

Ausbildung zum/zur Facharzt/Fachärztin

Nach dem Humanmedizinstudium haben promovierte MedizinerInnen, die eine selbständige Berufsausübung als Facharzt/Fachärztin anstreben, derzeit eine mindestens sechsjährige praktische Ausbildung (Turnus zum Facharzt) zu absolvieren. Die Ausbildung findet im Rahmen von Arbeitsverhältnissen (in Krankenanstalten/Universitätskliniken sowie anerkannten Lehrpraxen) statt.